Aktuelles

13. September 2017

Arbeitstagung des Netzwerks Offene Hochschulen "Am Ende ein Anfang" in Magedeburg

Call for Papers + Infos zum Abstract

_____________________________

März bis Juni 2017
Webinarreihe
"Anrechnung und Anerkennung"

(Wissenschaftliche Begleitung "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" + NOH)

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

___________________

20. - 21. Juni 2017

Arbeitstagung des Verbundprojektes „Offene Kompetenzregion Westpfalz“ (OKWest) und des Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) zum Thema "Wege der Hochschulöffnung: Berufs- und Kompetenzorientierung", an der TU Kaiserslautern

Weitere Informationen erhalten Sie hier

___________________

28. Juni 2017 Interne WB-Tagung, Berlin

Das Netzwerk ist mit einem Workshop vertreten: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ – Formen und Formate der weiteren Zusammenarbeit in einem Netzwerk Offene Hochschulen

___________________

29. Juni 2017 Abschlusstagung des BMBF zur ersten Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“, Berlin

Das Netzwerk wird mit einer Projektbude vertreten sein.

___________________

31. August 2017

Abschlusstagung des Projekts "Offene Hochschule Zwickau" (OHZ): "Digitale Bildung an Hochschulen – Vision vs. Realität"

Weitere Informationen erhalten Sie hier
___________________

So erreichen Sie uns

Kontakt zu den Koordinatoren

Allgemeine Fragen zum Netzwerk/ Aufnahme in den Verteiler: info@netzwerk-offene-hochschulen.de 

Moodle-Plattform des Netzwerks Offene Hochschulen
 
Das Netzwerk auf twitter

#NOH2017

 

Logo Aufstieg durch Bildung

Logo BmBF

#Constructive Alignment für Fortgeschrittene

Von Claudia Albrecht am 01.12.2016

Das Konzept des Constructive Alignment gilt als gute Möglichkeit, die Hochschullehre kompetenzorientiert zu gestalten.

Was heißt das aber konkret? Wie lassen sich die dem Konzept zugrunde liegenden Prinzipien umsetzen? Welche Veränderungen in der Lehr- u. Modulplanung sind dafür erforderlich? Welche Bereiche betroffen?

Diese und andere Fragen könnten Themen sein, denen sich der Workshop widmet. Festgelegt werden die tatsächlichen Themen aber erst im Workshop auf Basis der Bedürfnisse der Teilnehmenden.

Dabei wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmenden die Grundsätze des Konzeptes des Constructive Alignment kennen. Im Workshop selber wird nach einer Abfrage der Wünsche und Erwartungen der Teilnehmenden mit der Methode des World Cafés gearbeitet. Es werden anhand konkreter Beispiele aus dem Hochschulkontext Strategien entworfen, die alle bei der Einführung des Constructive Alignment zu berücksichtigenden Bereiche beinhalten.






Bisher keine Kommentare




Zurück zur Startseite


 
  Logo Uni Oldenburg   Logo Jade Hochschule   Logo Ostfalia