Publikationen

Digitalisierung von Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Zielgruppen und den Lehrgewohnheiten an Hochschulen

Redaktion NOH

Veröffentlicht am 30.01.19

Angaben zur Publikation

Titel: Digitalisierung von Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Zielgruppen und den Lehrgewohnheiten an Hochschulen
Autor*innen: Blank, Jennifer; Stratmann, Renate & Wiest, Marina
Erscheinungsjahr: 2018
Medientyp: Artikel
Themen: E-Learning, Hochschuldidaktik, Digitalisierung, Bedarfsanalyse
Zitation: Blank, Jennifer; Stratmann, Renate & Wiest, Marina (2018). Digitalisierung von Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Zielgruppen und den Lehrgewohnheiten an Hochschulen. In: Zeitschrift Hochschule und Weiterbildung (ZHWB) 2018/01 S. 17-22.
Weblink: Zur Publikation

Dieser Beitrag thematisiert, wie sich die Anforderungen für Lehrende in Zeiten der Digitalisierung verändern und bietet Lösungsansätze an.
Lernen erfolgt vermehrt begleitend zum Berufsleben, weshalb berufsbegleitende Studienformate immer mehr an Relevanz gewinnen. 
Es wird eine Bedarfsanalyse des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Biberach zum berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsrecht vorgestellt, welche aufzeigt, dass sich ein Großteil der Befragten vorstellen kann, einen reinen Online-Studiengang zu absolvieren. Die Bedarfe der Zielgruppe kollidieren dabei mit der gängigen Präsenzlehre an Hochschulen.
Es stellt sich die Frage, wie berufsbegleitendes Studieren organisatorisch und didaktisch angeboten werden soll, um die Bedarfe der Zielgruppe dieser Studienformate zu decken.

Verantwortlich für den Inhalt des Beitrags:

Redaktion NOH


Zurück zur Übersicht