Aktuelles

Ergebnisbroschüre der Spring School 2017 ist erschienen!

Hier gelangen Sie direkt zum Download.

Hier erfahren Sie mehr zur Spring School 2017.

_______________

Stellenausschreibung TU Kaiserslautern

An der TU Kaiserslautern ist eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in/Hochschul-/Mediendidaktiker*in zu besetzen (Projekt EhochB)

Bewerbungsschluss ist der 15.01.2018.

_______________

8. Dezember 2017

Arbeitstagung „Lernortverknüpfung. Didaktische Ansätze und Perspektiven berufsintegrierenden Studierens“, Projekt PRAWIMA, Evangelische Hochschule Dresden

Das Tagungsprogramm finden Sie hier

_________________

14.-15. Dezember 2017

Arbeitstagung "Open Educational Resources - Chancen und Herausforderungen in der wissenschaftlichen Weiterbildung" des Verbundprojekts „OpERA“ (OERinfo) in Oldenburg.

Zur Einladung
Zum Tagungsprogramm

______________

So erreichen Sie uns

Kontakt zu den Koordinatoren

Allgemeine Fragen zum Netzwerk/ Aufnahme in den Verteiler: info@netzwerk-offene-hochschulen.de 

Moodle-Plattform des Netzwerks Offene Hochschulen
 
Das Netzwerk auf twitter

#NOH2017

 

Logo Aufstieg durch Bildung

Logo BmBF

Arbeitstagung "Kompetenzorientierte Hochschule"

17. März 2017, 09.00 - 17.30 Uhr an der Evangelischen Hochschule Berlin

Herzlich willkommen am 17. März 2017 an der Evangelischen Hochschule Berlin zur Arbeitstagung des Projekt Bezert in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Offene Hochschulen.

Anmeldung

Zur besseren Ausgestaltung der Workshops sowie der Vorbereitung der Referenten werden Sie bei der Anmeldung gebeten, sich für die Workshops zu entscheiden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung. Die Anmeldung ist bis zum 05. März  offen.

Thema der Tagung

Zentrales Anliegen der Arbeitstagung ist, aus verschiedenen Bereichen und Perspektiven zusammenzutragen, wie Kompetenzorientierung in der Hochschule konsequent umgesetzt werden kann. Dabei ist die Tagung selbst ebenfalls so gestaltet, dass sie zur Kompetenzentwicklung der Teilnehmenden beiträgt. Nach den Debatten der letzten Jahre sind viele Hochschulen zu der Ansicht gekommen, dass Lernen ein ganzheitlicher, selbstorganisierter Aneignungsprozess ist, den Lehrende und Institutionen unterstützen und begleiten. Gleichzeitig bewegen wir als Hochschule uns in einem formalen Bildungssystem, welches Kompetenzen vor allem danach bewertet, welche Abschlüsse und Zertifikate an welchen Institutionen erworben werden. In diesem Spannungsfeld versuchen wir die – auch nicht immer ganz eindeutige – Anforderung von Kompetenzorientierung umzusetzen.

Das in der Evangelischen Hochschule Berlin angesiedelte Projekt Bezert vertritt für seine Weiterbildungsangebote ein handlungsbezogenes und problemlösungsorientiertes Kompetenzverständnis, das weit über die reine kognitive Leistungsfähigkeit hinausgeht und auch affektive, motivationale und volitionale Komponenten der Handlungsfähigkeit fokussiert (Weinert 2001; Roth 1971). Im Zentrum stehen die Kompetenzen, die die Teilnehmenden bereits besitzen sowie solche, die sie noch für ihren Berufsalltag oder ein eventuell angestrebtes Studium benötigen. Dies entspricht dem Wunsch der Teilnehmenden und ihrer Arbeitgeber, möglichst konkret nutzbare Fertigkeiten und Konzepte aus der Weiterbildung mitzubringen, kollidiert aber oft mit der hochschulischen Tradition der eher abstrakten und allgemeinen Wissensvermittlung.

Eine kompetenzorientierte Hochschule bietet entsprechend andere didaktische Angebote, zum Beispiel im Bereich interprofessionellen Lernens an – doch nicht nur in der Didaktik schlägt sich Kompetenzorientierung nieder. Nach dem Konzept des Constructive Alignment (Biggs und Tang 2007) zeigen sich beispielsweise in der Prüfung genau die Kompetenzen, die tatsächlich zuvor im Kurs trainiert wurden. Also sind die Prüfung und dementsprechend die Prüfungsordnung, aber darüber hinaus auch der Bereich Anrechnung/ Anerkennung, die Auswahl und Weiterbildung der Lehrenden sowie die Curriculum- bzw. Studiengangsentwicklung Bereiche der Hochschule, in der die Kompetenzorientierung verankert werden muss, wenn sie konsequent umgesetzt werden soll.

Letztendlich können die dadurch angestoßenen Veränderungen das Selbstverständnis von Lehrenden und Forschenden beeinflussen und sich darauf auswirken, wie die sich Hochschulen als Bildungseinrichtungen definieren. Die wissenschaftliche Weiterbildung kann dabei Innovation vorantreiben.

Bei der Tagung können sich alle Teilnehmenden aktiv mit ihren Erfahrungen in Workshops einbringen. Teilweise werden im Vorfeld schon Materialien versandt oder es können eigene Fragestellungen im Vorfeld im Blog eingebracht werden.

Blog

Wir haben Ihnen im Blog einen Einblick in die Inhalte der Workshops zusammengestellt. Des Weiteren haben Sie dort die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Tagungsprogramm

Zu einigen Workshops erhalten Sie vorab von den Referenten noch einige Materialien.

Beginn

Ende         

Thema

09:00

09:30

Anmeldung, Kaffee und Netzwerken

09:30

10:30

Begrüßung, Einstieg und Vorstellungsrunde

10:30

13:00

6 Parallele Workshops | Session 1

Interprofessionelles Lernen(2)

  1. Vom Curriculum zur Performance
    Prof. Dr. Melita Grieshop, Evangelische Hochschule Berlin
  2. Kompetenzförderung durch interdisziplinäre Lehrmodule und Critical Thinking
    Carolin Ermer und Sabine Jank, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Curriculum/Studiengangsentwicklung(2)

  1. Aufgaben- und praxisorientiert Lehren: Die CurriculumSchmiede (I)
    Dr. Anna Shkonda und Claudia Theilmann, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg / Weiterbildungscampus Magdeburg
  2. Umsetzung der kompetenzorientierten Studiengangsentwicklung und -gestaltung am KERN-Modell
    Noëmi Donner, HS Kaiserslautern und Janina Burger, Dr. Lars Kilian und Veronika Scheuermann, TU Kaiserslautern / Offene Kompetenzregion Westpfalz

Constructive Alignment(1)

  1. Kompetenzorientierte Kurskonzeption mit Constructive Alignment
    Eva Weyer und Kassandra Ribeiro, Evangelische Hochschule Berlin / Bezert

Anerkennung und Anrechnung (1)

  1. Anerkennung und Anrechnung in Hochschulen qualitätsgesichert verankern und leben
    Nina Wachendorf,  HS Niederrhein / Die duale Hochschule

13:00

14:00

Freies Netzwerken/ Mittagspause

14:00

16:00

6 Parallele Workshops | Session 2

Interprofessionelles Lernen (1)

  1. We work and learn together – Interprofessionelles Lernen zur Erweiterung beruflicher und akademischer Kompetenzen
    Eva-Maria Beck, Christine Blümke, Wibke Hollweg, Katrin Schulenburg, Alice Salomon Hochschule Berlin / HCP (120 min)

Curriculum/Studiengangsentwicklung  (2)

  1. Aufgaben- und praxisorientiert Lehren: Die CurriculumSchmiede (II)
    Dr. Anna Shkonda und Claudia Theilmann, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg / Weiterbildungscampus Magdeburg  (max. 120 Min)
  2. Kompetenzorientierung als Schlüsselkonzeptfür die Lehre in der offenen Hochschule 
    Dr. Kristine Baldauf-Bergmann, Netzwerk Studienqualität Brandenburg und Dr. Magnus Müller, Universität Potsdam / QUP (90 Min)

Constructive alignment (1)

  1. Constructive Alignment konkret. Wie kann die Umsetzung in der Hochschul(lehr)e erfolgen?
    Claudia Albrecht Evangelische Hochschule Dresden / PRAWIMA (120 Min)

Prüfung (2)

  1. Kompetenzorientierte Prüfungsform E-Portfolio
    Sabine Seidel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (120 Min)
  2. Educational Design Thinking - Eine angewandte Kontaktaufnahme zum Thema "kompetenzorientierte Prüfungsformate"
    Nico Raichle,  Hochschule Koblenz (120 Min)

16:15

17:30

Transfer und Abschluss


Für weitere Informationen zur Veranstaltung, wie genauerer Details zu den Workshops, schauen Sie gerne in unseren Blog.

Dokumentation

Die Materialien werden Ihnen im Nachgang auf Moodle sowie in einer Handreichung zur Verfügung gestellt werden.

Tagungsort

Adresse

Evangelische Hochschule Berlin

Teltower Damm 118

14167 Berlin

Hier finden Sie uns auf Google Maps.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S1 bis zum Bahnhof Zehlendorf, weiter mit den Bussen 285 (Richtung S+U Rathaus Steglitz) oder X10 (Richtung Teltow) bis zur Haltestelle Schweizerhofpark.

Hotelempfehlungen in der Nähe

Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V.

 

Einzelzimmer ab 55 €, zzgl. 7 € Frühstück

ca. 15 min Fahrweg zur EHB

 

Glockenstraße 8
14163 Berlin

 

Tel: (030) 80 99 70 484
Fax: (030) 8 02 24 52


reservierung@diakonieverein.de

http://www.diakonieverein.de/gast/

 

Hotel Morgenland ***

 

Einzelzimmer ab 74 €, zzgl. 10 € Frühstück

ca. 20 min Fahrweg zur EHB

 

 

Finckensteinallee 23 - 27
12205 Berlin

 

Tel: (030) 84 38 89 0
Fax: (030) 84 38 89 79

 

info@hotel-morgenland.de

http://www.hotel-morgenland.de/

 

 

Seminaris CampusHotel Berlin

 

Einzelzimmer ab 100 €, incl. Frühstück

ca. 25 min Fahrweg zur EHB

 

 

Takustraße 39
14195 Berlin


Tel.: (030) 557797 0
Fax: (030) 557797 100

 

berlin@seminaris.de

http://www.seminaris.de/hotels/seminaris-campushotel-berlin.html

 

 

Best Western Plus Hotel Steglitz International ****

Einzelzimmer ab 80 €, zzgl. 14 € Frühstück

ca. 20 min Fahrweg zur EHB

 

 

Schlossstraße/Albrechtstraße 2
12165 Berlin

Tel: (030) 790 05 0
Fax: (030) 790 05 550

info@steglitz.bestwestern.de

www.bestwestern.de/hotels/Berlin/BEST-WESTERN-PLUS-Hotel-Steglitz-International

 

 

 

Novum Hotel Ravenna Berlin Steglitz ***

 

Einzelzimmer ab 60 €, zzgl. 10 € Frühstück

ca. 25 min Fahrweg zur EHB

 

 

Grunewaldstraße 8/9

12165 Berlin

 

Tel: (030) 790 910

Fax: (030) 792 44 12

 

ravenna@novum-hotels.de

www.novum-hotels.de/hotel-ravenna-berlin

 

 



 
  Logo Uni Oldenburg   Logo Jade Hochschule   Logo Ostfalia